Abgeschlossene Dissertationsprojekte

Hier finden Sie eine Auflistung der abgeschlossenen Dissertationsprojekte ehemaliger DoktorandInnen des Netzwerks.

Ahlers, Timo

Varietäten und ihr Kontakt enaktiv: Syntaktische Perzeptions- und Produktionsprozesse bei deutschsprachigen Zuwanderern in Österreich am Beispiel doppelter Relativsatzanschlüsse.

Der Gegenstand des Dissertationsvorhabens sind Synchronisierungsprozesse in der Syntax, wie sie Schmidt/Herrgen (2011) für die Lautebene ansetzen. Eine empirische Arbeit experimenteller Syntaxforschung.

BetreuerIn: Alexandra N. Lenz

Abschluss: 2018

Schlagworte: Syntax, Variation, Sprachdynamik

Breuer, Ludwig Maximilian

Syntaktische Variation der modernen Regionalsprache in Wien (Arbeitstitel)

Das geplante Dissertationsprojekt soll die gegenwärtige sprachliche Variation im Ballungsraum Wien auf der Grundlage syntaktischer Phänomene untersuchen. Ziel ist also die Erhebung, Beschreibung und Analyse der syntaktischen Variation deutscher Sprache in Wien

BetreuerIn: Alexandra N. Lenz

Abschluss: 2021

Schlagworte: Variationslinguistik, Dialektsyntax, Stadtsprachenforschung

Fleißner, Fabian

Keine Frage des Aspekts. Das Präfix gi- und die temporalen Diskursmuster des Althochdeutschen und Altsächsischen

The aim of my study is to (re-)construct a prototypical tense system of Old High German and Old Saxon beyond morphological description. The theoretical background is a theory of tense change resulting from a mutual dependence of discourse patterns and grammaticalized temporal or aspectual markers.

BetreuerIn: Alexandra N. Lenz

Abschluss: 2021

Schlagworte: Tempus, Sprachwandel, Althochdeutsch, Altsächsisch

Gruber, Andrea

Wie aus dem Goffgütl Gidl wurde. Haus- und Hofnamen in der Gemeinde Ebensee.

Diese Dissertation beschäftigt sich mit dem Phänomen der Haus- und Vulgonamen. Da ein systematisches Erfassen bzw Analysieren der Daten ein sehr umfangreiches Unterfangen ist, beschränken sich die Untersuchungen dieser Dissertation auf die Gemeinde Ebensee im Salzkammergut.

BetreuerIn: Peter Ernst

Abschluss: 2017

Schlagworte: Namenkunde, Dialektologie

Kallenborn, Tim

Regionalsprachliche Syntax. Horizontal-vertikale Variation im Moselfränkischen.

Mein Promotionsprojekt hat das Ziel einer erstmaligen detaillierten Analyse aller vertikalen Variationsregister einer Regionalsprache anhand syntaktischer Kriterien.
Meine Daten erhebe ich mit einem eigens zu diesem Zweck entwickelten Set an Experimenten.

BetreuerIn: Alexandra N. Lenz

Abschluss: 2016

Schlagworte: Regionalsprachenforschung, Variationslinguistik, Dialektsyntax, Syntax

Kleene, Andrea

Titel

Infotext

BetreuerIn: Alexandra N. Lenz

Abschluss: 2017

Schlagworte: Eins, Zwei

Ladurner, Barbara

Zur Perzeption emotionaler Sprechweisen durch prosodische Merkmale im Deutschen und Italienischen

BetreuerIn: Peter Ernst

Abschluss: 2021

 

 

Prochazka, Katharina

Diffusion modeling of language spread in Austria

Dieses Projekt untersucht die Anwendbarkeit physikalischer Modelle auf Sprache: Kann die Bewegung (Ausbreitung und Rückgang) von Sprachen über Zeit und Raum beschrieben werden wie die Bewegung von Atomen in einem Festkörper?

BetreuerIn: Manfred Glauninger, Gero Vogl, Christoph Dellago

Abschluss: 2019

Schlagworte: Quantitative Linguistik, Soziolinguistik, Sprachdiffusion, Sprachdynamik, Sprachkontakt

Salamon, Gudrun

Der Wortschatz der Wahrnehmung. Lexikologische Erhebung und semantisch-kategoriale Analyse.

BetreuerIn: Paul Rössler, Peter Ernst

Abschluss: 2017

Schlagworte: Wahrnehmung, Sprache der Wahrnehmung, Lexikologie